Montag, 30. Mai 2016

Wo ich war

OHRID // Mazedonien


Hallo, ich bin wieder da, ich war ein bisschen weg.
Weit weg von allem was sonst so ist aber ziemlich nah an der Wirklichkeit.
Ein kleines Auto, vier verrückte Menschen und der Weg vor uns.
Los geht es in Sarajevo, zuhause. Je mehr Kilometer mich davon trennen, desto größer wird die Freiheit, die Geschwindigkeit, die Welt, draußen zieht die Landschaft vorbei.
Montenegro, Berge, Täler, Wolken, Albanien, Kühe...
























Erster Stop: Ohrid, Mazedonien
Hier ist es schön, die Stadt zeigt uns ihre Geheimnisse und der Ohrid See gibt sich Mühe möglichst blau und groß zu sein. Wir fahren darüber und hören uns die Lebensgeschichte des Kahnführers an, atmen den Wind ein, wir schlendern durch die kleinen Gassen und tanzen in der Fußgängerzone.

























Ohrid ist schön, aber das war nur der Anfang.
Ich werd euch ein bisschen von der Reise erzählen, ein paar Bilder zeigen, ein paar Geschichten erzählen, ich hab viel erlebt.
Bis bald


DANACH

1 Kommentar:

  1. Man, sowas möchte ich auch mal erleben :)
    Bin gespannt auf den nächsten Post!

    AntwortenLöschen

Und was denkst du?